Zuhause / Alles über Stoffwindeln / Praktische Info / Waschen und Pflege / Pflege und Behandlung von Stoffwindeln
Optional box #1

In diesem Feld können wir Ihre eigenen Inhalte erstellen. Halten Sie es klar, leicht verständlichen Text. Schreiben Sie für Ihre Kunden. Kopieren Sie keine fremden Texte. Erhöhen Sie die Attraktivität des Textes durch Bilder, Infografiken einfügen.

Text, einschließlich Bilder, Hyperlinks, können Sie in der Verwaltung zu bearbeiten:

Für Kunden / CMS Website / Optional box #1

Newsletter
Optional box #2

In diesem Feld können wir Ihre eigenen Inhalte erstellen. Halten Sie es klar, leicht verständlichen Text. Schreiben Sie für Ihre Kunden. Kopieren Sie keine fremden Texte. Erhöhen Sie die Attraktivität des Textes durch Bilder, Infografiken einfügen.

Text, einschließlich Bilder, Hyperlinks, können Sie in der Verwaltung zu bearbeiten:

Für Kunden / CMS Website / Optional box #2

Pflege und Behandlung von Stoffwindeln

Was hört man als erstes, wenn man erwähnt, dass man mit Stoffwindeln wickeln möchte? Stoffwindeln sind sehr kompliziert, schmutzig und zeitaufwendig. Neben all den anderen Mythen über Stoffwindeln. Stimmt überhaupt nicht! Es ist soooo einfach! Und - mit ein bisschen Erfahrung - kostet es nicht mehr Zeit, als Wegwerfwindeln in den Müll zu tragen.

In diesem Artikel lernst du alles über die Pflege von Stoffwindeln.  

 

VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH

LAGERN VON GEBRAUCHTEN WINDELN

WASCHEN

WELCHES WASCHMITTEL SOLL ICH VERWENDEN?

WAS MACH ICH MIT DEN KLETTVERSCHLÜSSEN?

TROCKNEN

BÜGELN

 

 

VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH

Bevor du beginnst Stoffwindeln zu verwenden, empfehlen wir die Saugeinlagen 2 oder 3 mal einzuwaschen. Somit erreichen sie ihre volle Saugfähigkeit. Die Einlagen können dabei schrumpfen und ihre Oberfläche verändert sich ein bisschen, aber sie bleiben immer sanft und weich. 

UNSER TIPP: Behalte die Materialinformation auf den Windeln so lange, bis du dir sicher in der Pflege und Behandlung bist. Sie sind dazu da zu helfen!

 

LAGERN VON GEBRAUCHTEN WINDELN

Falls die Windeln verschmutzt sind, schüttle einfach den Stuhl über der Toilette aus (Bambooliks Microfleece Einlagen können dabei ein praktischer Helferlein sein), sollte das Kaka etwas hartnäckig sein, nutze einfach die Dusche um die Windel zu spülen. Wenn du die Windel nicht sofort waschen möchtest, lagere sie in einem Windelsackoder Eimer. Ein paar Tröpfchen von ätherischen Öl (z.B. Antisept oder Tea Tree) im Sack oder Eimer verbreiten einen wohltuenden Duft beim Öffnen des Behältnisses .   

 

WASCHEN

Alle Stoffwindeln sollten bei 60° C gewaschen werden (inkl. Produkte, die PUL beinhalten: die Überhose, Pocketwindeln, Waschsäcke usw.). Diese Temperatur sorgt dafür, dass keine Bakterie überlebt und somit vermeidest du mögliche Hautprobleme oder dass die Windel durch Bakterien zerstört wird. Du kannst Zusatzprogramme wählen: einen Vorwaschgang oder Extra Spülgang. Ab und zu kannst du die Windeln auch bei höherer Temperatur waschen, denk aber daran, dass Waschen bei 90° C die Ausnahme sein sollte, um z.B. Windeln nach einer Infektion zu desinfizieren. Häufiges Waschen bei hohen Temperaturen (mehr als 60°C) kann die Lebensdauer von Windeln deutlich verkürzen. 

Vermeide auch “Eco” Programmen beim Waschen. Dieses Programm verbraucht sehr wenig Wasser und da Windeln sehr saugfähig sind, würden sie praktisch ganz ohne Wasser gewaschen werden. Um mehr über das Waschen zu erfahren, lies den Artikel Waschen von Stoffwindeln

Ein grosser Vorteil von Bambooliks All-in-Two (AI2) System ist, dass du nur die Einlagen nach jedem Gebrauch waschen musst.  Die Überhose werden nur gelüftet (mindestens einen Wickelintervall lang) danach sind sie wieder für ihren Einsatz bereit; es sei denn, sie sind verschmutzt, in diesem Fall werden sie natürlich gewaschen.    

Bambooliks Fleece Einlagen können zusammen mit anderen Windeln gewaschen werden. Man kann sie auch im Trockner trocknen lassen, abes es ist gar nicht nötig, denn sie sind blitzschnell trocken. 

Weitere nützliche TIpps findest du in unserem Artikel Waschen von Stoffwindeln

Wir empfehlen die Windeln alle zwei oder drei Tage zu waschen. 

 

WELCHES WASCHMITTEL SOLL ICH VERWENDEN?

Zum Waschen von Stoffwindeln kannst du jedes gute Waschmittel nutzen. Allerdings, um die sensitive Babyhaut zu schützen, empfehlen wir ein natürliches nicht-reizendes Waschmittel.  Wir haben beobachtet, dass billige Reinigungsmittel, die chemische Bleichstoffe, Tensiden, optische Aufheller und andere synthetische Substanzen beinhalten, diese zerstören gerne die Windeln.    

Du magst dich aber nicht von deinem Lieblings Waschmittel mit diesem wunderbaren Duft verabschieden? Dann wähle mindestens ein “Extra Spülen” Programm, um sämtliche Reste aus der Windeln zu bekommen.  

Auf jeden Fall empfehlen wir aber nicht das Verwenden von Weichspüler. Er umhüllt die Fäden und vermindern damit ihre Saugfähigkeit. Statt dessen kannst du eine selbsthergestelle Spüllösung oder Wasserenthärter verwenden, um weiche Stoffwindel zu erhalten.  

 

WAS MACH ICH MIT DEN KLETTVERSCHLÜSSEN?

Sichere die Klettverschlüsse bevor du die Windeln in die Waschmaschine steckst. Damit vermeidest du dass andere Stoffen beim Waschen beschädigt werden. 

 

TROCKNEN

Nach dem Waschen lass die Windeln gut trocknen. Manche Bambooliks Windeln kann man im Trockner trocken lassen – allerdings nur die, die keine PUL Schicht beinhalten. Pocketwindeln, Überhosen, Trainingsunterhosen, Säcke und Wickelunterlagen bitte nicht in den Trockner stecken. Diese sollten auch nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden oder direkt auf die Heizung gelegt werden; all das könnte die PUL Schicht unwiederbringlich zerstören. 

 

BÜGELN

Wir empfehlen die Windeln nicht zu bügeln, denn dabei können die Druckknöpfe zerstört werden. Ausserdem sind die Waschmaschinen sehr effektiv, was das Zerstören von Bakterien betrifft, falls du die Wasch- und Pflegeanleitungen sorgfältig folgst.  

 

Falls du immer nocht nicht sicher bist, ob du die Windeln richtig wäschst, schau mal an die Wasch- und Pflegeanleitung von Bamboolik an.  Und keine Angst, du wirst sehr schnell ein Profi in diesem Bereich sein.