Home / All about Cloth Diapers / Why Cloth Diapers? / Ecology / Ecology - Cloth vs. Disposable Diapers
Optional box #1

In this box we can create your own content. Keep it clear, easily understandable text. Write for your customers. Do not copy foreign texts. Increase the attractiveness of the text by inserting images, infographics.

Text, including images, hyperlinks, you can edit in the administration:

For customers / CMS website / Optional box #1

Newsletter
Optional box #2

In this box we can create your own content. Keep it clear, easily understandable text. Write for your customers. Do not copy foreign texts. Increase the attractiveness of the text by inserting images, infographics.

Text, including images, hyperlinks, you can edit in the administration:

For customers / CMS website / Optional box #2

Ecology - Cloth vs. Disposable Diapers

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum wir Stoffwindeln verwenden. Neben dem gesundheitlichen Aspekt (Stoffwindeln-die gesunde Alternative), der Ersparnis, die man bei der Anwendung dieser hat, sowie, dass es schlicht weg die ästhetischere Alternative ist, kommt immer häufiger auch das Thema Umwelt zur Sprache. 

Müllberge für Jahrhunderte

Ein Kind produziert in seiner Wickelzeit ca. eine Tonne Müll an Wegwerfwindeln. Diese Art von Abfall ist sehr schwer abbaubar. Nur um dir eine Vorstellung zu geben: es dauert Hunderte von Jahren, bis eine Wegwerfwindel völlig abgebaut wurde. In Deutschland werden ca. 740 000 Kinder pro Jahr geboren. Falls alle diese Kinder Wegwerfwindeln angezogen bekommen, bedeutet das 740 000 Tonnen Müll pro Jahr plus die 740 000 Tonnen von allen einjährigen und 740 000 Tonnen von allen zweijährigen, was insgesamt 2 220 000 Tonnen vermeidbarer Müll im Jahr bedeutet!

Die vorhandenen Müllberge sind die sichtbarste Konsequenz von Wegwerfwindeln. Sie gehen zur Lasten der Umwelt und das schon von Anbeginn ihrer Existenz, nämlich bei der Herstellung.

Aber jeder nimmt Wegwerfwindeln!

Wirklich jeder? Es gibt immer mehr Mamas und Papas die sich von den Inhaltsstoffen der angeblich so unbedenklichen Wegwerfwindeln wie Polypropylenfolie, Polyethylenfolie, Polyacrylaten abschrecken lassen. Wenn ich die Namen schon nur ganz schwer aussprechen kann, was suchen Sie dann am Popo meines kleinen Schatzes? 

Genau genommen stammen diese Materialien überwiegend aus dem endlichen Material Erdöl. Im Vergleich zu Stoffwindeln wird bei der Herstellung von Einwegwindeln insgesamt 10-Mal mehr Material und 3-Mal mehr Energie verbraucht. Von der Luft die dabei verschmutzt wird, sprechen wir lieber nicht. Der ökologische Fußabdruck den Wegwerfwindeln hinterlassen ist zweimal größer, als der von Stoffwindeln. Selbst dann, wenn wir die Energie, die wir zum Waschen und Trocknen benötigen dazu rechnen.

Einer der grundlegendsten Beiträge von Stoffwindeln ist der Umweltschutz! Mir ihr werden nicht jeden Tag mehrmals weitere Ressourcen verschwendet. Du kaufst sie nur einmal und verwendest diese (mit kleinen Ergänzung) für alle eure Kinder. Doch dann ist noch lange nicht Schluss mit dem Stoff. Einiges kann an Verwandte oder Freundinnen weitergeben werden. Die Windeln, die sich zum Wickeln nicht mehr eignen, sind super als Lappen verwendbar oder man kann diese Naturmaterialien auch kompostieren. Ebenso könnt ihr die Textilrückstände wieder in den Textilsammelbehälter legen (aber niemals in die Restmülltonne). Dann wird aus ihnen Dämmmaterial fürs Haus, Innenverkleidung von PKW´s oder sogar Geldscheine hergestellt. Wäscht du die Stoffwindeln sogar auf 60° C und verwendest dabei ein ökologischen Waschmittel, bist du einfach ein Star in Sachen Umweltschutz.   

Jede Windel zählt!

Jede alte Windel endet entweder in einer Verbrennungsanlage (wo sie verbrannt wird) und die Schadstoffe durch Filteranlagen aus der Luft gereinigt werden. Glücklicherweise landen in Deutschland seit 2015 keine Windeln mehr auf einer Deponie, wo es Hunderte von Jahren dauern kann, bis alle Teile völlig zerfallen sind. Sie werden ausschließlich verbrannt. Leider sieht es diesbezüglich in vielen Ländern noch ganz anders aus und die wachsenden Müllberge werden dort noch unsere Kindeskinder beschäftigen. 

Würdest du gerne den ökologischen Fußabdruck deines Babys so klein wie möglich halten? Nutze Stoffwindeln!

Du hast Angst, dass das Nutzen von Stoffwindeln eine komplette Änderung in deinem Lebensstil bedeutet? Wählt doch den Mittelweg! Du kombinierst Stoffwindeln und Wegwerfwindeln. Im Urlaub kaufen die Meisten Wegwerfwindeln ein, um sich bzgl. Waschen keine Sorgen machen zu müssen. Dank der Ersparnis durch den Gebrauch von Stoffwindeln kannst du dir dann sogar die teureren ökologischen Wegwerfwindeln leisten.  Das wiederum kommt der Umwelt und der Gesundheit deines Babys zugute.  

Eine Menge von Eltern verwenden zur Hälfte Stoff- und Einwegwindeln. Auch das bedeutet schon eine Menge - man durch die Reduktion von Wegwerfwindeln für das Baby den Müllberg halbieren. Anders gesagt:

Die Natur wird dir für jede ersparte Wegwerfwindel sehr dankbar sein!